Der Da Ist Tibor 👇

Und Tibor... bin ich🧙‍♂️

“Ich will die Welt bereisen, faszinierende Menschen treffen, 100 Jahre alt werden, mich grenzenlos für die Welt einsetzen und mit BESTEM Gewissen sterben. Ich will LEBEN!”
“Ich will die Welt bereisen, faszinierende Menschen treffen, 100 Jahre alt werden, mit MIllionären und Influencern tanzen und lachen und der Welt helfen, wie nur ich es könnte.”

Ich lernte von Büchern und dem Internet, dass das Leben etwas unglaublich einzigartiges ist. “Je früher ich anfange über das Leben zu lernen, desto früher werde ich mein bestes Leben leben!”

Je mehr ich darüber nachdachte, desto klarer wurde: Das Schulsystem macht mich nicht zu dem Menschen, den ich selber bewundern würde.

Wir Menschen so viel mehr sind als wir uns überhaupt vorstellen können und will es allen beweisen. Aber ich war nicht immer so entschlossen...

Die meiste Zeit meines Lebens war ich ängstlich, verzweifelt und hoffnungslos.

Ich dachte mein Leben wird ein langes Leid, bis ich in meinem dunklen Zimmer, mit einem Controller in der einen Hand und Chips in der anderen Hand, an einem Herzinfarkt sterbe.


Mit 15:

Ich wollte E-Sports Spieler werden. Aber nicht weil es ein Traum war... sondern der einzige Weg raus. Über die letzten 11 Jahre hinweg, suchtete ich mehr als 10.000 Stunden Videospiele, was mich laut Malcom Gladwells Buch “Die Überflieger” zum Experten macht.

Ich war stark übergewichtig, schüchtern vor jedem und hatte kein Selbstwertgefühl. Also steckte ich alles in’s Gaming rein.

Kurze Zeit später verletzte ich mein Arm und meine halbwegs gute Zukunft platzte. Ich starrte in die tiefste Dunkelheit meines Lebens und lernte, dass ich selber für mein Leben verantwortlich bin.

“Wenn ich mich nicht ändere, dann bin ich schon tot.”

Voller Tränen sagte ich die Worte, die seitdem mein Leben veränderten:

Das soll nicht mein Leben sein. Ich will die Welt bereisen, faszinierende Menschen treffen, 100 Jahre alt werden, mich grenzenlos für die Welt einsetzen und mit BESTEM Gewissen sterben. Ich will LEBEN!”

Ich war von meinem Geisteswechsel so fasziniert, dass ich anfing über das Bewusstsein zu lernen und Psychotherapeut werden wollte.

Meine tiefste Lehre war: “Dein Leben passiert in deinem Kopf.”

Mit 16...

Ich fand eine App namens Quora und las Posts wie: “Was hättest du gerne mit 16 schon gewusst?”, “5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen” und allesmögliche von Geschäftsführern, Psychologen und Erwachsenen. Es war mein unfairer Vorteil.

Ich nahm 10 Kilo ab, trainierte regelmäßig und fühlte mich endlich selbstbewusst auf der Straße.

Und je mehr ich über das Leben lernte, desto weniger interessierte mich die Schule.

"Ich habe mich lange nicht mehr so gut gefühlt. Warum bringt mir die Schule nicht sowas bei?"

Ich schaute mir den Lehrplan und das Schulsystem an und merkte, dass dieser nicht gemacht wurde um uns langfristig glücklich zu machen.

Ich fragte mich, wie ich schnellstmöglich aus dem System rauskann. Ich wusste, dass ich mit 16 sehr früh dran bin, mir etwas aufzubauen.

Ich hatte Angst, aber erinnerte mich an die Worte von den Autoren auf Quora die wünschten: "Sie hätten Früher angefangen" und "Den Mut gehabt, ihr eigenes Leben zu leben."

Ich stellte mir die große Frage meines Lebens.

Will ich die nächsten 8 Jahre widerwillig im Schulsystem bleiben und lernen was mich gar nicht interessiert? (Und Bafög-Schulden aufbauen...?)

Oder fange ich das größte Abenteuer meines Lebens an, höre mit der Schule auf, übernehme komplette Verantwortung über mein Leben und wette auf mich selbst, dass ich meine Träume erreiche!

Ich wusste, dass das Abenteuer viel weiter außerhalb meiner Komfortzone liegt, als studieren zu gehen. Aber genau deswegen entschied ich mich für den steinigeren Weg.

"Für jeden Schmerz gibt es ein genauso großes Glück."

Ich sagte der Angst mein lebenslangen Kampf an und entschloss, nur in mich selbst zu investieren.

Bücher, das Internet und meine persönlichen Erfahrungen wurden meine Bildung. In der Schule las ich renommierte Bücher über Finanzen, Beziehungen & Selbsthilfe.
Als Lehrer sagten ich solle mein Buch weglegen und auf die Tafel schauen, las ich unter dem Tisch weiter. Denn ich wusste, was WIRKLICH wichtig ist in meinem Leben.

Mit 17...

Ich trainierte meinen Körper weiter und lernte allesmögliche über das Leben von englischen Podcasts, Videos, Büchern und Quora.

Ich wandte mein Gelerntes praktisch an und hatte meine erste Beziehung.

Ich lernte mein Herz zu öffnen und freudiger im Leben zu sein. Ich nahm nicht mehr alles so ernst.

Ich unternahm den ersten Versuch mit einem Kollegen etwas auf zu bauen und es ging komplett schief.

Mir wurde bewusst, dass mein jahrelanger Porno-Konsum zu stark geworden ist. Ich war süchtig und wollte es ändern.

Ich schreib gutgeschrieben Texte mit der Hand ab, um schreiben zu lernen. Denn Kommunikation wird irgendwann entscheidend sein für mein Erfolg.

Aber im Inneren, hatte ich Angst 18 zu werden, denn bald gab es kein zurück mehr...

Ich fühlte mich nicht bereit 18 zu werden.

Denn jetzt war es Zeit, selbstständig zu werden. Jetzt wird's ernst.
Im Angesicht der Ungewissheit, nahm ich mir meinen ganzen Mut zusammen und brach die Schule ab.

Meine Eltern, Freunde und Lehrer dachten ich mache einen riesigen Fehler.

Aber für mich gab es keinen anderen Weg. “Ich habe mich schon vor Jahren entschieden.”

Ich zweifelte an mir, denn meine Beziehung zu meinen Eltern war noch nie so schlecht. Ich hatte wochenlang Bauchschmerzen und Angst.
Nach ein paar Wochen gab meine Mutter nach und half mir, meinen ersten geplanten Schritt zu machen.

Einen Job zu finden und in meine eigene Wohnung zu ziehen.
Ich fand einen Küchenjob für 10,25€/h und zog damit in meine eigene 42m² Wohnung.

Ich war der jüngste der je in dem Betrieb gearbeitet hat. Manche meiner Kollegen hätten meine Großeltern sein können. Aber ich verdiente mein erstes Geld, lernte zu kochen, mein eigenen Haushalt zu verwalten, und überkam viele meiner sozialen Ängste.

"Erwachsene sind auch nur Menschen." lernte ich.

Mit 19...

Ich wollte Freiberuflicher Texter für Unternehmen werden und trat einer Community von Autoren bei. Ich schreib meine ersten Posts im Internet und lernte andere Freiberufler, Unternehmer und Gründer kennen.

Nach 30 Tagen in der Community, entdeckte ich meine Liebe für Menschen und Social Media. Jetzt wollte ich nicht mehr für andere schreiben, sondern für mich selbst.

Um weiter zu lernen und meine eigene Reichweite auf zu bauen, postete ich jeden Tag für 6 Monate einen Post auf Quora. Ich schreib über meine alltäglichen Gedanken, meine Geschichte und über meine Perspektiven. Ich erreichte bis heute 400.000 Menschen und half 2 von ihnen persönlich und veränderte ihr Leben.

Da merkte ich, dass ich etwas gefunden habe, was ich mir für immer vorstellen kann.

Menschen zu helfen.

Nach den 6 Monaten auf Quora, wurde ich plötzlich Mitgründer von 3 Apps, die mein engster Freund Yash Jain entwickelte. Sie nahmen all meine Zeit ein. Später kam ein neuer Mitgründer ins Spiel, der dann mein Mentor wurde, und mein Leben für immer veränderte...

Mit 20...

Um ehrlich zu sein, hatte ich von meinen eigenen Apps keinen blassen Schimmer und konnte meine Produkte nicht verkaufen. Ich hatte zu viele Ängste und mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen. Ich fühlte mich verloren und habe gewartet, bis mir jemand den Weg zeigt.
Mein Mentor gab mir nach 3 Monaten, 3 tiefgründige Lehren ans Herz und übernahm meine Rolle als Marketer.

Und das war bevor ich 20 wurde.
2021 war voller Stimmungsschwankungen und depressiver Phasen. Dank meinem Mentor, fand ich wieder das Licht.

Am 12. Januar 2022 wurde ich 20 Jahre alt.

Jetzt war ich wieder ein leeres Glas. Es fühlte sich an, als würde mein echtes Leben beginnen.

Das erste was ich tat, war es die Kamera in die Hand zu nehmen und zu filmen was abgeht. Ich will mein Leben dokumentieren und zeigen, wie sich mein Leben entfaltet.

Mein Lebenszweck ist es, Menschen zu helfen, IHR bestes Leben zu leben. Menschen zu helfen, ihr inneres Licht zu entdecken und zu leben. Damit wir alle mehr Licht und Schönheit erfahren können.

Vor allem will ich den Jungen Menschen der Welt das Wissen vermitteln, dass ich selbst gern bekommen hätte, um glücklicher, positiver und erfüllter zu leben.

Ich will die Lebensphilosophie und Lebenseinstellung vermitteln, die ich auf meinem Weg zum Glück sammelte. Damit Gen-Z zufriedener, glücklicher und positiver entfalten kann, als je eine Generation zuvor.

Was ich JETZT tue: (Wird immer geupdatet)


Seit Januar dokumentiere ich meinen Alltag, damit andere von meiner Reise lernen können. (Und damit ich später was zum schauen hab hehe)

Da ich nur aufgenommen aber nichts hochgeladen habe, ist jetzt mein Ziel diese schnell auf YT zu kriegen. Ich habe anfangs auf Englisch gevloggt, bin aber im Mai auf Deutsch umgestiegen.

Ich starte grad einen Podcast mit dem Motto: “Was für manche nur eine Konversation ist, ist für andere Gold.” Ich wollte schon immer lebenserfahreneren Menschen zuhören und von Ihnen lernen. Dieser Podcast soll es für jeden, von überall ermöglichen die faszinierenden, abenteuerlichen und inspirierenden Geschichten der einzigartigen Menschen zu hören... Denn es sind die Geschichten der 1 von 100.

Außerdem hoste ich den “Book Club Mastermind” in Leipzig.

Abgesehen davon, liebe ich Calisthenics, Marvel und Lebensphilosophie-Videos auf YouTube, wie zum Beispiel die von Osho, Krishnamurti oder Alan Watts.

Ich laufe auch gern in meinem Hinterhof, der Stadt Leipzig, herum und stecke gern Menschen mit meiner Freude an ;)

Die Leute hier würde ich LIEBEND gern treffen:

Schauspieler & Scriptwriter

  • Taika Waikiki
  • Tobey Maguire
  • Jackie Chan
  • Will Smith
  • Jennifer Lawrence
  • The Rock
  • Chris Hemsworth
  • Martin Freeman
  • Benedict Cumberbatch
  • Robert Downey Jr.
  • Tom Hiddleston
  • Scarlett Johansson
  • Tom Holland